Feine Damen für den unreinen Arzt

In vergangenen Jahrhunderten haben sich hochgestellte Damen der chinesischen Oberschicht im Krankheitsfall angeblich so genannter Schmerzpuppen (engl.: „Doctor´s Ladies“) als Medium zur Kommunikation mit den Heilkundigen bedient. Die Dienstboten konnten an der Figur dem entfernt wohnenden Arzt zeigen, wo die Dame des Hauses Beschwerden hatte und brachten dann die entsprechende Medizin gleich mit.

Quellenangabe: HNO-Nachrichten 2012; 42: 48.

34